RF-ReFacing®: Behandeln mit Radiofrequenz in der Kosmetik

Die RF-ReFacing®-Methode vervollständigt mein Repertoire der apparativen Behandlungen um eine wirkungsvolle kosmetische Therapie

» Linie/Regler ganz links – Haut vor der Behandlung
« Linie/Regler ganz rechts – Haut nach den Behandlungen
Verschieben Sie den Regler um die Unterschiede zu sehen.

dummy_image_01_vorherdummy_image_01_nachher

Einsatzbereiche, Nutzen und Vorteile:

  • Begleitende Behandlung im Bereich Anti-Aging
  • Begleitende Behandlung von Rötungen
  • Begleitende Behandlung von Akne und Entzündlichkeiten
  • Begleitende Behandlung bei der kosmetischen Hautstraffung
  • Die Haut im Gesicht, am Hals und Dekolleté erscheinen geringer
  • Anwendung im Bereich um den Mund
  • Wangen und Hals können straffer erscheinen
  • Begünstigung der Kollagen-Neubildung und
    positive Verkürzung der Kollagenfasern
  • Schmerzfreie Behandlung / leichtes Wärmegefühl

 

Welche rechntlichen Aspekte sind zu berücksichtigen?

Generell ist zunächst darauf hinzuweisen, dass der Hersteller des ReFacing Gerätes dieses Gerät und das Verfahren hier speziell für den Bereich der Kosmetik konzipiert hat. Eine genaue Einweisung und Überprüfung meiner Sachkenntnisse erfolgte durch Mitarbeiter des Geräteherstellers. Das Gerät ist selbstverständlich mit dem CE Zeichen ausgestattet.
Das Verfahren wird nicht unerlaubt im Sinne § 1 HeilprG angewendet. Jede Kundin und Kunde die/der das Verfahren mit Radiofrequenz in einer Gesichts- oder Körperbehandlung wünscht, wird im Detail über die Anwendung aufgeklärt. Eine entsprechende Behandlungsvereinbarung und ein Aufklärungsbogen muss vor Beginn der Behandlung unterzeichnet werden. Es wird das Für und Wider in besonderem Maße verdeutlicht. Der Gesetzgeber hat ein besonderes Augenmerk auf den Einsatz von apparativen Behandlungsverfahren in der Kosmetik und damit dem Einsatz und der Anwendung von Geräten bei der Hautbehandlung. Ich als Kosmetiker und nicht ausgebildeter Heilpraktiker befürworte diese besondere Sorgfalt und dokumentiere mit welcher Geräteeinstellung welches Hautareal behandelt wird bei jedem Behandlungstermin.

Wie oft sollte man eine RF-ReFacing®-Behandlung durchführen?

Wie steige ich in eine RF-ReFacing®-Behandlungsserie bzw. Kur ein? Üblicherweise ist es empfehlenswert zwei bis drei kurz aufeinander folgenden Einstiegs-Behandlungen im Abstand von je 1 – 2 Wochen zu machen. Des weiteren ist es sinnvoll eine Serie von 7 bis 12 Behandlungen in einem Abstand von je ca. 3 bis 4½ Wochen durchzuführen. Die RF-Wellen tragen zu einem optisch verbesserten Hautaussehen bei. Die RF-ReFacing®-Methode kann auch bei der begleitenden und präventiven Aknebehandlung eingesetzt werden.

Die RF-ReFacing®-Methode vervollständigt
mein spezialisiertes AngebotSegmente_Behandlungsmethoden

Die RF-ReFacing® Technik ist ab November 2014 ein neues Segment, welches mein Angebot an hoch wirksamen Technologien vervollständigt hat. Die RF-ReFacing®-Methode ist laut Hersteller für

  • jeden Hauttyp und
  • jedes Alter geeignet.

Informationen zu etwaigen Kontraindikationen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Wie läuft der eigentliche RF-ReFacing®-Teil in einer Behandlung ab?

Während der Radiofrequenz-Behandlung werden dafür vom Hersteller empfohlene Wirkstoff-Präparate auf die Haut aufgebracht und die Behandlungselektrode über die Haut geführt. Eine leichte Wärme wird wahrgenommen. Die Oberflächentemperatur der Haut wird regelmäßig geprüft. Die Anwendung fühlt sich angenehm an.
Sie sehen sofort nach der Behandlung frischer aus!
Der Hersteller sagt ausdrücklich weiter, dass sich zusätzlich langanhaltende positive Effekte einstellen können. Diese Wirkung durch die Radiowellen möglich, da sich Kollagen und Elastin langfristig nachbilden können.

Behandlungselektrode_Ratschmeier_RF-ReFacing

Die RF-ReFacing®-Methode ist in der Kosmetik eine der vielversprechensten Radiofrequenz-Therapien.

termine_bei_wunderbarehaut

Welche Bereiche / Zonen können mit der RF-ReFacing®-Methode behandelt werden?

In den blau markierten Bereichen ist die RF-ReFacing®-Methode mit hoher Beliebtheit im Einsatz:

RF-ReFacing® wird meist im Gesicht, Hals und Dekolleté angewandt, um Gesichtszüge zu strukturieren und die Haut frischer und glatter wirken zu lassen. Sie kann auch erfolgreich zur Körperkonturierung (Bodyshaping) im Arm-, Bauch- und Beinbereich eingesetzt werden.

Was ist Radiofrequenz?

Mit der Radiofrequenz kann in der Kosmetik das Gesicht, der Hals, das Dekolleté und der Körper behandelt werden. Radiofrequenz ist elektromagnetische Energie die aus der Medizin bereits bekannt ist. Die Radiofrequenzwelle (RF-Welle) wird mit einem Behandlungskopf bzw. Elektrode in die Haut abgegeben. Dazu wird ein Handstück sanft über die Hautoberfläche bewegt. auf der Rückseite des Oberschenkels wird nach Herstellervorgabe eine Neutralelektrode aufgeklebt, über die das Signal abgeleitet wird und dem Gerät als Sicherheits- und Steuermechanismus dient. Bei der RF-ReFacing® Methode sitzen also nicht beide Elektroden im Handstück.

Im Gegensatz zu vielen verschiedenen Radiofrequenzverfahren arbeite ich aus bestimmten Gründen mit der RF-ReFacing®-Methode. Bei dieser Methode wird mit einer Radiofrequenz von 2,2 Megahertz in einem monopolaren Modus gearbeitet. Im monopolaren Modus breiten sich die Radiowellen senkrecht zur Hautoberfläche aus. Dadurch können auch wässrige Wirkstoffe über die erwärmte Hautbarriere von der Haut aufgenommen werden.

Je nach Behandlungsziel werden vor der Massage mit dem Behandlungs-Handstück zusätzlich Wirkstoffkonzentrate auf die Haut appliziert. Das können Vitamine, Peptide, Pflanzenextrakte, Hyaluron und andere explizit vom Hersteller empfohlene Präparate sein.

Für optimale Behandlungserfolge müssen Radiofrequenzgeräte und dermatokosmetische Wirkstoffe optimal aufeinander abgestimmt sein. In den Händen von geschulten Kosmetikern sind Radiofrequenzgeräte die vielseitigsten nichtinvasiven Geräte auch in der Kosmetologie.

Wie funktioniert Radiofrequenz in der Hautbehandlung?

Es werden verschiedene Prozesse der Verjüngung erreicht:

  • Durch die Wärme-Einwirkung im kosmetischen RF-ReFacing® wird das Zusammenziehen des Kollagens begünstigt, was im Allgemeinen als „Shrinking“ bezeichnet wird. Dieser Effekt ist sofort nach der Behandlung sichtbar. Gealterte Kollagen- und Elastinfasern können in der Haut durch Erwärmung wieder revitalisiert und die Elastizität verbessert werden.
  • Der Hersteller sagt, dass die Fibroblasten angeregt werden können neues Kollagen zu bilden. Diese Kollagenneogenese kann dann bis mehrere Monate nach der Therapie fortschreiten. Durch Wärme können sogenannte Hitzeschockproteine und antimikrobielle Peptide in der Haut aktiviert werden und so die Hautregeneration angeregt werden.

Beide Prozesse führen zu einer Straffung der Haut und sollten je nach Intensität der Behandlung für mehrere Monate anhalten.

Monopolar Modus gegenüber bipolar- und multipolar- Technik

Wie eingangs erwähnt gibt es verschiedene Techniken. Bei dem monopolaren Modus breiten sich die Radiowellen senkrecht zur Hautoberfläche aus. Die Radiowelle wird über eine zweite Elektrode am Körper wieder abgeleitet. Ich nutze dazu eine großflächige Klebeelektrode die z.B. auf der Unterseite des Oberschenkels aufgebracht ist. Die Hauptwirkung entfaltet sich am Handstück mit dem gezielt das Gesichtsareal behandelt wird.

Gegensatz: Bei bi- & multipolaren Geräten befinden sich aktive Elektrode und Antenne im Behandlungs-Handstück. Die Radiowellen schwingen horizontal zur Barriere. Dadurch entstehen Scherkräfte in der Epidermis, die zu Schäden an der Barriere führen können. Um auch Kurzschlüsse zu vermeiden, dürfen bei bi- oder multipolaren Geräten nur isolierende, ölige Substanzen als Gleitmedium verwendet werden! Wässrige kosmetische Wirkstoffe können demzufolge nicht eingeschleust werden.

Die Temperatur während der Behandlung

Bei einigen fragwürdigen Radiofrequenzverfahren werden Temperaturen von 65 bis 72 Grad Celsius eingesetzt, ohne zu beachten, dass die Hautregeneration zwar bis zu einer Erwärmung von 41 Grad Celsius linear ansteigt, darüber aber schlagartig durch Denaturierung wichtiger Proteine und Enzyme in der Haut zusammenbricht. Da hilft auch eine lokale Kühlung an derartigen Behandlungselektroden nicht. Eine solch starke Erwärmung ist fragwürdig und kann eher negativ gesehen werden. Denn – bei einer Erwärmung über 41 Grad Celsius in der Haut kann die Haut demnach Schaden nehmen.

Bei der RF-ReFacing®-Methode welche speziell für die Kosmetik und die Hautbehandlung entwickelt wurde, werden im Gegensatz zu anderen Radiofrequenzverfahren wesentlich niedrigere Temperaturen eingesetzt. Bei Behandlungsabläufen der Haut muss die Temperaturgrenze von maximal 41 °C demzufolge strikt beachtet werden, um optimale Erfolge mit dieser Methode zu erzielen. Diese Temperatur wird außerdem auch noch als angenehm empfunden. In den Händen von geschulten Kosmetikern sind RF-Geräte die innovativsten nicht-invasiven Geräte in der Kosmetologie. Nochmals der Hinweis: Ich wurde von Mitarbeitern der MEYER-HAAKE MEDICAL INOVATIONS Deutschland aufgeklärt, eingewiesen und genauestens in der Verwendung und Einstellung des Beauty Treat RF-ReFacing Gerätes und der Behandlung der Haut mit diesem Gerät geschult.

Literatur
Dr. HU Jabs. face (2010) 3, 42–43.
Homepage: http://drjabs.org/radiowellen-in-der-medizinischen-kosmetik/
S Lindquist.
Annu Rev Biochem (1986) 55, 1151–1191.
E Ma
ytin et al. J Invest Dermatol (1990) 95, 635–642.
HU Jabs. Ästhetische Dermatologie (2010) 4, 2–9.
J Schauber. J Invest Dermatol (2007) 127, 510–512.

Was kostet die RF-ReFacing®-Methode?

Je nach Dauer, Häufigkeit und Region berechne ich verschiedene Kosten. Sie sollten mich in jedem Fall für ein persönliches und für Sie angefertigtes Preismodell kontaktieren. Nach einer genauen Hautanalyse werde ich Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag erstellen.
Hier folgend bereits häufig verkaufte Modelle:

Angebot für einzelne Gesichtsbehandlungen

  • 50 Minuten – Einzelbehandlung im gesamten Gesicht & partiell Hals/Dekolleté   74,- €
  • 60 Minuten – Einzelbehandlung für Gesicht, Hals und/oder Dekolleté 87,- €

termine_bei_wunderbarehaut


Kontraindikationen – Hier kann die Radiofrequenz nicht eingesetzt werden:

Die Radiofrequenz kann nicht eingesetzt werden bei:

  • Personen die aufgrund von Krankheit oder Essstörungen kein Unterhautfettgewebe aufweisen.
  • Herpes
  • Personen die einen Herzschrittmacher tragen
    (Diese sollten den Kontakt zum Kardiologen herstellen
    und nachfragen ob ein inkoporierter Herzschrittmacher
    nicht gestört werden kann)
  • Personen die mit Faltenfillern von einem Arz behandelt wurden.
    (Das Filler-Material wird schneller abgebaut)

Über das Für und Wider und weitere Deteils werden Sie im persönglichen Gespräch aufgeklärt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen